Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 021 - 29.10.2015

DGB-Stadtverband Wolfsburg lädt zur Bildungsfahrt nach Goslar ein

Im Rahmen einer Städtetour nach Goslar erleben die Teilnehmenden eine Art Zeitreise. Bereits ab dem 17. Jahrhundert fanden gravierende Entwicklungen im Umgang mit Geld statt. Eine neue Ökonomie der Geldwirtschaft begann: Die Menschen mussten sich auf Grund der Einführung von Papier- und Münzgeld mit völlig neuen Problematiken auseinandersetzen. Erschwernisse des Handels, Sparens und Einkaufs, Falschgeld, Kipper- und Wippermünzen waren nur einige Folgen davon. Insbesondere der Montan- und Silberbergbau sowie die Herstellung und Qualität von Produkten begleiten uns auf der Entdeckungsreise durch die Stadt Goslar. Gemeinsam setzen wir uns mit der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft auseinander.

Nach einem Frühstück im Bildungshaus Zeppelin, das von spannenden Vorträgen begleitet wird, brechen wir auf, um die Wirtschafts- und Sozialgeschichte Goslars als mittelalterliche und vom Bergbau geprägte Stadt zu ergründen. Dabei steht auch ein Besuch des Hauses der Industriellenfamilie Siemens und eines für die Zeit typischen Bergmannshauses auf dem Plan. Danach haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, den goslarschen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20 Euro ist vor der Fahrt zu überweisen. Alle Informationen zum Ablauf der Fahrt und zur Zahlung des Teilnehmerbeitrages findet den Flyern.

 

Bildungsfahrt-Flyer

 

Bildungsfahrt-Teilnehmerbeitrag


Nach oben

Kontakt Pressestelle

DGB SüdOstNiedersachsen

Wilhelmstraße 5

38100 Braunschweig

Telefon 0531-48096 0

Telefax 0531-48096 17

 

Michael Kleber

Regionsgeschäftsführer

Telefon 0531-48096-11

Funk 0171-2842054

E-Mail michael.kleber@dgb.de

 

 

Nicole Bremer

Sekretariat

Telefon 0531-48096-27

E-Mail nicole.bremer@dgb.de

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis