Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 012 - 28.09.2018
Eröffnung frauenORT Minna Faßhauer am 10. Oktober

Braunschweig bekommt zweiten frauenORT

Mit Minna Faßhauer wird eine Frau geehrt, die 1918 als Volkskommissarin für Volksbildung erste Ministerin in Deutschland sowie eine engagierte Widerstandskämpferin war. In Kooperation mit dem DGB-Kreisfrauenausschuss würdigt der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. damit das Leben und Wirken der Volkskommissarin für Volksbildung Minna Faßhauer (1875-1949), die als erste Frau in Deutschland ein Ministeramt innehatte. Ihre Haltung als Widerstandskämpferin ist bis heute in Braunschweig nicht unumstritten.

Minna Fasshauer setzte sich aktiv für das Frauenwahlrecht ein, war Mitglied der Kinderschutzkommission und organisierte Bildungs- und Erholungsmaßnahmen für Kinder. Im November 1918 ernannte sie der Braunschweiger Arbeiter- und Soldatenrat zur Volks-kommissarin für Volksbildung und damit zur ersten und einzigen Ministerin der jungen Republik. Sie schaffte die kirchliche Schulaufsicht ab, hob die Geschlechtertrennung an den Schulen auf und setzte die Religionsmündigkeit auf 14 Jahre herab. Die Haft im Frauen-KZ Moringen änderte nichts an ihrer politischen Einstellung: Sie blieb auch nach 1945 als KPD-Mitglied frauenpolitisch aktiv – und starb 1949 kurz nach einer Frauenveranstaltung.

„Ihre Biografie öffnet den Blick auf eine Zeit des Umbruchs. Vom Ende des Kaiserreiches und der Einführung des Frauenwahlrechts in der Weimarer Republik, in der die Sozialdemokratin und spätere Kommunistin politisch aktiv war“, so Marion Övermöhle-Mühlbach, Vorsitzende des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V., die sich freut, dass Braunschweig die erste Stadt mit zwei frauenORT-Standorten sein wird. Seit 2010 gehört der frauenORT Ricarda Huch zu der landesweiten Initiative.

Der überparteilich und überkonfessionell arbeitende Landesfrauenrat vereinigt über 60 Frauenverbände und Frauengruppen gemischter Verbände und vertritt die Interessen von über 2,2 Millionen Frauen in Niedersachsen. Ziel der Arbeit ist es, den Einfluss von Frau-en in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern und gemeinsame Belange in der Öffentlichkeit zu vertreten. Die Initiative frauenORTE Niedersachsen wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Sie wird unterstützt vom Kuratorium und dem Fachbeirat frauenORTE des Landesfrauenrates. Die Angebotspalette kulturtouristischer Aktivitäten umfasst frauenORT-Stadtführungen, Aus-stellungen, Theateraufführungen oder Lesungen.

Weitere Informationen unter

www.frauenorte-niedersachsen.de sowie unter

www.minna-fasshauer.de

 


Nach oben

Kontakt Pressestelle

DGB SüdOstNiedersachsen

Wilhelmstraße 5

38100 Braunschweig

Telefon 0531-48096 0

Telefax 0531-48096 17

 

Michael Kleber

Regionsgeschäftsführer

Telefon 0531-48096-11

Funk 0171-2842054

E-Mail michael.kleber@dgb.de

 

 

Nicole Bremer

Sekretariat

Telefon 0531-48096-27

E-Mail nicole.bremer@dgb.de

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis