Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 007 - 30.04.2013
Mobilisierung der Jugend gegen den Nazi-Aufmarsch in Wolfsburg am 1. Juni

Ausstellung „Rechtsextremismus heute“ tourt durch Wolfsburger Schulen

Ehrenamtliche junge Teamerinnen und Teamer der Gewerkschaftsjugend werden vier mal am Tag während des Schulunterrichts einstündige bis einunhalbstündige Führungen für Klassen bzw. Schüler/innengruppen geben, Inhalte vermitteln, Diskussion fördern und auf die Gegenaktivitäten zum Nazi-Aufmarsch im Rahmen des „Schulterschluss der Wolfsburger Demokraten“ aufmerksam machen. Auch in den Pausen wird die Ausstellung in den Schulfoyers stehen und sämtlichen Schülerinnen und Schülern zugänglich sein.

Die Ausstellung wurde konzipiert von der Arbeitsstelle gegen Rechtsextremismus und Gewalt (ARUG), die mittlerweile ihren Hauptsitz von Braunschweig nach Wolfsburg verlegt hat und „Zentrum für Demokratische Bildung“ (ZDB) heißt. Sie fokussiert auf die Elemente rechtsextremer Ideologie und deren vielen Erscheinungsformen (Bekleidung, Codes und Symbole, Musik usw.), welche Organissationsstrukturen sie hat und wie sie Menschen und besonders Jugendliche anspricht.

Die Gewerkschaftsjugend wird die Wolfsburger Schülerinnen und Schüler dazu motivieren, beim Jugend-Aktionstag am 25. Mai im Jugendhaus Ost, wo viele Aktionen gegen Rechts vorbereitet werden sollen, sowie bei den vielen Gegenaktivitäten, die der „Schulterschluss“ in der Wolfsburger Innenstadt plant, mitzumachen.

Die geplanten Termine sind:

6. Mai: BBS1, Schachtweg

7. Mai: BBS1, Schachtweg

8. Mai: Hauptschule Westhagen

13. Mai: Ratsgymnasium

14. Mai: Hauptschule Vorsfelde

15. Mai: BBS2, Dieselstraße

16. Mai: BBS2, Dieselstraße

17. Mai: Waldorfschule

22. Mai: BBS Anne Marie Tausch

23. Mai: BBS2, Kleiststraße

24. Mai: BBS2, Kleiststraße

25. Mai: Aktionstag im Jugendhaus Ost

27. Mai: BBS1, Schachtweg

28. Mai: Forum Autovision – Betriebsversammlung Autovision/WOB AG

29. Mai: Realschule Ferdinand Porsche

30. Mai: Realschule Ferdinand Porsche

Bei Interesse, einen Termin vor Ort zu vereinbaren und über die Ausstellung an den Wolfsburger Schulen zu berichten, Fotos zu machen, Interviews mit Schüler/innen, Lehrer/innen und Aktiven der Gewerkschaftsjugend zu führen, wenden Sie sich an Herrn Poli.


Nach oben

Kontakt Pressestelle

DGB SüdOstNiedersachsen

Wilhelmstraße 5

38100 Braunschweig

Telefon 0531-48096 0

Telefax 0531-48096 17

 

Michael Kleber

Regionsgeschäftsführer

Telefon 0531-48096-11

Funk 0171-2842054

E-Mail michael.kleber@dgb.de

 

 

Nicole Bremer

Sekretariat

Telefon 0531-48096-27

E-Mail nicole.bremer@dgb.de

Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis